"Laufen lassen" - Pferde

31.8.2015 / 2 Kommentare / Permalink

Pferde frei laufen lassen in der Halle? Pro und Contra

Das Pferd frei laufen lassen in der Halle. In manchen Ställen verpönt oder gar verboten.
In anderen Pferdeställen wird das freie laufen lassen gerade im Winter wenn die Koppeln hart und gefroren sind oft praktiziert.

Ich habe mir ein paar Gedanken zum für und wider gemacht.
Wo sind die Gefahrenquellen, was sollte man beachten?
 

 

KONTRA:

 

  • viele Stallbetreiber mögen das Freilaufen nicht weil der Hallenboden stark strapaziert wird (gilt für mich nicht als Argument, weil ein Pferd das an der Longe durchgeht viel schlimmere Furchen in den Boden tritt - der Radius ist einfach kleiner beim Longieren). Ja, der Hallenboden wird meist stark strapaziert aber es sollte auch selbstverständlich sein dass der Verursacher danach die groben Furchen wieder beseitigt. 

 

  • Verletzungsrisiko ist relativ hoch. Bitte immer vorher 20 Minuten im Schritt aufwärmen oder noch besser: erst nach dem Training wälzen und laufen lassen.

     

  • Gefahrenquelle Spiegel: sollte man die Spiegel nicht verdecken können ist große Vorsicht geboten!
    Gerade ranghohe Pferde könnten in Versuchung geraten auf das "fremde" Pferd im Spiegel zuzulaufen oder gar reinzuspringen. Ein Pferd kann sich nicht selbst erkennen, es sieht einfach ein anderes Pferd im Spiegel.

 

  • Ich würde auch nicht zwei oder drei Pferde zusammen laufen lassen , die Gefahr dass die sich hochschaukeln und unkontrolliert toben ist wesentlich größer als ein Pferd das alleine in der Halle ist. Und wenn doch dann: nur Pferde die sich von der Koppel kennen und mit erfahrenen Menschen die zur Not einschreiten können. 

 

  • Pferd bitte nie alleine lassen -  manche Pferde regen sich gerade alleine sehr auf (Herdentiere) oder sie knabbern die Bande an und machen allerlei Unfug der vom Stallbesitzer nicht erwünscht ist.

     

  • Pferd nicht jagen!!! Kontrolliert bewegen oder noch besser: dem Pferd den Freiraum gönnen sich nur zu bewegen wenn es will. Hat das Pferd keine Lust auf toben, ist es schön mit Bodenarbeit mehr Vertrauen aufzubauen.
     

PRO:
 

  • Freilauf kann dem Pferd die Möglichkeit geben ganz ungeniert zu toben und zu bocken, dadurch vielleicht sogar Blockaden zu lösen.

     

  • Spaß fürs Pferd

 

  • ausgiebiges Wälzen im Hallensand nach Lust und Laune, gerade im Winter oder mit dichtem Fell ein Genuss für jedes Pferd.

     

  • Sozialkontakt im Winter: Oft ist es in den Wintermonaten so, dass viele Stallbetreiber die Koppel sperren, dabei kommt neben dem Auslauf der wichtige Sozialkontakt mit anderen Pferden viel zu kurz.
    Den Koppelkumpel nach Absprache versuchen mit in die Halle zu nehmen, meistens geht das gut.
    Allerdings würde ich hier nicht die Pferde antreiben, sondern einfach nur beobachten und die Pferde Pferd sein lassen.
    (Für mich persönlich im Winter wenn die Koppeln mal gesperrt sind ein "muss" für mein Pferd sich in der Halle frei bewegen zu dürfen - und mir ist es auch lieber mein Jungspund verpufft seine überschüssige Energie wenn ich nicht darauf sitze )

 

  • Entspannung und Abwechslung

     

  • bei jungen Pferden zum toben und Mal richtig buckeln perfekt! Aber aufpassen dass der Übermut nicht überhand nimmt.

 

  • Bodenarbeit auf jeden Fall ein Pro! Vertrauen aufbauen, Raschelplanen oder Bällen den Schrecken nehmen... Wer keine Erfahrung mit Bodenarbeit hat, bitte unbedingt von einem Profi zeigen lassen, sonst kann man vieles falsch machen.

     

Ich bin der Meinung dass man jedem Pferd auch den Spaß gönnen sollte sich ohne Reiter austoben zu dürfen, entweder auf der Koppel oder eben beim Freilauf in der Halle.

Allerdings ist es sehr wichtig, vor dem Freilauf, sein Pferd ordentlich mit 20 Minuten Schritt aufzuwärmen.
Das vermindert einfach das Verletzungsrisiko beim Toben.
 

Spiegel sind eine große Gefahrenquelle, diese zuhängen während dem freien Laufen des Pferdes ist bestimmt keine schlechte Idee.

Auch Gamaschen als Beinschutz bei den wilderen Typen während dem Freilauf würde ich bevorzugen, auch wenn Beinschutz im Moment oft umstritten ist.

Vorsicht vor Pferdehufen! Pferde die im Spaßmodus sind und buckeln achten in diesen Momenten wahrscheinlich nicht auf den Mensch in der Halle.

Bitte Rücksicht nehmen auf die Stallkollegen. Die Halle nur blockieren wenn diese frei ist und noch besser vorher Bescheid sagen.
Nach der Benutzung der Halle diese bitte abäppeln und die groben Furchen wieder glatt machen.

Pferde die sich ausgiebig gewälzt haben, gründlich putzen vor dem Eindecken.
Der Sand der meist im Hallenbodengemisch dabei ist, geht beim Wälzen tief in das Fell und kann dann jucken. Ist das Pferd eingedeckt kann es zu Scheuerstellen und Reibung kommen, sollte die Decke auf das schmutzige Pferd kommen.
 

Jetzt wünsche ich allen Pferden und Pferdebesitzern viel Spaß beim durchdachten und kontrolliertem Spaß in der Halle.
Frohes Laufen!

 

Familien Reiturlaub
schon ab € 623,-

Top-Angebote

Familien Reiturlaub

Seiterhof

1 Woche Urlaub für die ganze Familie mit Gratis-Reiten für Kinder

Winterromantik auf der Nordweide
schon ab € 120,-

Top-Angebote

Winterromantik auf der Nordweide

Nordweide

Sie träumen von der eigenen Hütte am Waldrand? Von Abenden am Kaminfeuer, der eigenen Sauna?

Silvesterpauschale
schon ab € 1.290,-

Top-Angebote

Silvesterpauschale

Sportpension Ramlhof

Familienspaß mit Reiten und Silvesterprogramm

Wintererlebnis pur! Skifahren, Langlaufen, Reiten!
schon ab € 185,-

Top-Angebote

Wintererlebnis pur! Skifahren, Langlaufen, Reiten!

Narnhoferwirt

3 Tage/2 Nächte mit regionalem Frühstücksbuffet Buchbar von 15.12.2017 bis 18.3.2018

Reiter-Schnuppertage
schon ab € 386,-

Top-Angebote

Reiter-Schnuppertage

Verwöhnhotels am Walchsee (Hotel Seehof )

3 Nächte/Halbpension + 2 Reiteinheiten

Reitferien Katalog 2016

Jetzt kostenfrei als PDF anfordern!

Neu im Blog

Aufgalopp im Pulverschnee

Reiten und Wintersport in Österreich und Südtirol AUFGALOPP im PULVERSCHNEE! Reitferien in Österreich und Südtirol - Angebote für den Reiturlaub im Winter, verbunden mit Skifahren oder anderen Wintersportarten. Reiten im Pulverschnee, gemütliche Adventsstimmung am Kamin oder bei einer…

Zum Artikel

2 Kommentare

asvaxgcpfb9
16.07.2016, 12:34
j3b9eu2y

http://silvitra.trade/ - buy silvitra http://cost-of-viagra.webcam/ - viagra http://buy-avodart.review/ - avodart http://advair-inhaler.gdn/ - advair

Olgina
10.04.2017, 15:31
Laufenlassen

Ein sehr schöner Beitrag! Vielen Dank! Eine Frage hätte ich jedoch noch: wie lange sollte man das Pferd (nach dem 20-minütigen Warmlaufen im Schritt) laufen lassen? Danke im Voraus für die Antwort!

Kommentar verfassen

Reihenfolge
 

Reitferien Urlaubsberatung

Zeit und Geld sparen!

Mit einem Klick zum perfekten Angebot. Sagen Sie uns was Sie sich wünschen und Sie bekommen Ihren Reiturlaub nach Maß. Sie erhalten umgehend Antwort von allen Betrieben, die Ihre Wünsche erfüllen können.

Anfrage